Wieviel Arbeitsspeicher/RAM braucht ein Notebook?

In diesem Beitrag  erfährst du, wieviel Arbeitspeicher, für dein neues Notebook sinnvoll ist, und wie dessen Größe mit der Geschwindigkeit des Rechners zusammenhängt.

Was ist Arbeitsspeicher/RAM?

Computer benötigen Arbeitsspeicher (=RAM) um Daten, an denen Änderungen bzw Berechnungen durchgeführt werden müssen zwischenzuspeichern. Wenn zum Beispiel ein Bild angezeigt werden soll, wird die Bilddatei von der Festplatte in den Arbeitsspeicher kopiert. Von dort wird errechnet, an welcher Stelle des Bildschirms welche Farbe angezeigt werden soll.

Deshalb wird diese Art Speicher wird als Arbeitsspeicher bezeichnet, weil alle Programme, Dateien,… dorthin geladen werden müssen, um damit etwas machen zu können.

Der Unterschied zwischen RAM und Festplatte

Festplatten können sehr große Mengen an Daten über lange Zeit speichern, wohingegen der Arbeitsspeicher relativ kleine Datenmengen für kurze Zeit speichern kann. Dafür ist die Geschwindigkeit des Arbeitsspeichers beim Lesen und Schreiben von Daten um ein Vielfaches höher.

Wenn der Arbeitsspeicher voll ist, müssen Daten über die viel langsamere Festplatte verarbeitet werden (das heißt Swapping), was zur Folge hat, dass der Computer plötzlich merklich langsamer wird.

Tipp: Je mehr Arbeitsspeicher, desto schneller der Computer.

Mehr RAM = mehr Leistung, aber…

Die Menge an Arbeitsspeicher, die man in einem Laptop verwenden kann, hat 2 Obergrenzen:

  • Hardware:
    Notebooks haben nur eine bestimmte Anzahl (meistens 2) an Steckplätzen zur Verfügung und haben zusätzlich eine Gesamtobergrenze. Ein typisches Notebook hat heute zum Beispiel 2 Steckplätze und kann maximal 16GB aufnehmen
  • Betriebssystem:
    Wenn dein Betriebssystem ein 32bit System ist (wenn nicht 64bit dabei steht, verwendet es 32bit), kann es maximal 4GB Arbeitsspeicher verwenden. Falls dein Laptop mehr hat, werden nur 4GB davon verwendet.

 Wieviel Arbeitsspeicher brauche ich mindestens bzw ist sinnvoll?

Hier findest du eine kurze Übersicht über sinnvolle Arbeitsspeichergrößen, abhängig von der Art und Verwendung des Geräts:

Notebooks / Laptops

Der Laptop ist der hauptsächlich verwendete Computer und soll neben Internet surfen und Office Tätigkeiten alle Aufgaben bewältigen können, die du einmal brauchen wirst

Vollwertiges Notebook: 4GB+
Leistungsfähigeres Notebook:
Photoshop, Spiele
8GB
Highend Notebook:
Videoschnitt, sehr große Datenmengen, Programmieren
> 8GB

Netbooks

Ein kleiner, schlanker, mobiler Computer mit langen Akkulaufzeiten zum Internet surfen, Emails lesen und nicht sehr rechenintensiven Tätigkeiten sollte 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung haben, damit das Arbeiten damit auch Spaß macht (und nicht mühsam ist, weil das Netbook so langsam ist).

Arbeitsspeicher erweitern

Bei den meisten Notebooks hat man die Möglichkeit, nach dem Kauf den Arbeitsspeicher zu erweitern, und dadurch die Geschwindigkeit des Rechners zu verbessern.

Allerdings gibt es in den letzten Jahren immer mehr Laptops die entweder extrem klein oder günstig sind, dass die Hersteller auf Steckplätze für den Arbeitsspeicher verzichten (und diesen dafür fest verbauen, was billiger in der Produktion ist).

Wenn man aber nach dem Kauf des neuen Notebooks gerne mehr Arbeitsspeicher hätte, kann man diesen aber nicht mehr erweitern, was den Wert des Geräts deutlich vermindert.

Im Normalfall steht bei der Produktbeschreibung, ob der Arbeitsspeicher fest verbaut ist oder wenn nicht, wieviele Steckplätze es gibt und – sehr wichtig – wieviele Steckplätze bereits belegt sind.

Arbeitsspeicher und Steckplätze – warum ist das wichtig?

Wenn du ein neues Notebook kaufst und später zusätzlichen Arbeitsspeicher einbauen (lassen) möchtest, ist es entscheidend, wieviele der vorhandenen RAM Steckplätze belegt sind.

Angenommen dein Laptop hat 4GB Ram, 2 Steckplätze und beide sind belegt (= 2x 2GB).
Wenn du den Arbeitsspeicher auf 8GB erweitern möchtest, musst du die beiden vorhandenen RAM Elemente entfernen und 2 neue Elemente mit jeweils 4GB bzw 1 Element mit 8GB kaufen).

RAM Elemente mit größerer Speicherkapazität sind aber um ein Vielfaches teurer als kleinere Elemente.

Wenn du den Arbeitsspeicher deines Laptops erweitern möchtest und es ist kein RAM Steckplatz mehr frei, wird das Erweitern deutlich teurer, weil du bereits vorhandenen Arbeitsspeicher entfernen und stattdessen Speicher mit mehr Kapazität neu kaufen musst.

Tipp: Beim Kauf eines Notebooks sollte im Idealfall noch 1 RAM Steckplatz frei sein. Das spart später Kosten.

Wenn dir dieser Beitrag geholfen hat, wirst du hier sicher noch andere hilfreiche Beiträge finden.
Viel Spaß damit!